fächeln

fächeln
fächeln Vsw std. (16. Jh.) Hybridbildung. Zu fnhd. fechel "Fächer". fachen, Fächer. deutsch l.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Нужно написать реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • fächeln — V. (Oberstufe) geh.: etw. sanft umwehen Beispiel: Sie machte einen Spaziergang der Küste entlang und eine leichte Brise fächelte ihr das Gesicht. fächeln V. (Oberstufe) geh.: etw. leicht hin und her bewegen (in Bezug auf Wind) Beispiel: Der Wind… …   Extremes Deutsch

  • Fächeln — Fächeln, verb. reg. act. welches Diminut. von fachen ist. 1) Durch Verursachung eines gelinden Windes abkühlen, mit der vierten Endung der Person, und in der dichterischen Schreibart. Sanft und lieblich ist der West, Thal und Aue lächelt, Wenn er …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • fächeln — fạ̈|cheln 〈V. tr.; hat〉 jmdn. fächeln jmdm. mit dem Fächer o. Ä. (kühlende) Luft zuwehen [zu frühnhd. fechel „Fächer“; → Fächer] * * * fạ̈|cheln <sw. V.; hat [zu ↑ fachen]: 1. (geh.) a) in sanfter Bewegung wehen: es fächelte eine leichte… …   Universal-Lexikon

  • fächeln — 1. [sanft] wehen, streichen. 2. fächern, wedeln, zufächeln, zufachen, zuwedeln, zuwehen. * * * fächeln:1.〈LuftmiteinemGegenstandinBewegungsetzen〉wedeln+wehen–2.⇨kühlen fächelnwedeln,wehen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • fächeln — fạ̈·cheln; fächelte, hat gefächelt; [Vt] jemandem / sich etwas fächeln geschr; einen Fächer oder eine Art Fächer hin und herbewegen, um etwas kühle Luft zu erzeugen: Weil ihr heiß war, fächelte sie sich die Stirn (mit einem Blatt Papier) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • fächeln — fạ̈|cheln; ich fäch[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ventilieren — belüften; lüften; entlüften; durchblasen; auslüften; sorgfältig überlegen bzw. prüfen; (Problem) eingehend erörtern * * * ven|ti|lie|ren 〈[ vɛn ] V. tr.; hat〉 1. einen Raum ventilieren …   Universal-Lexikon

  • fächern — fạ̈|chern 〈V. tr.; hat〉 1. in Fächer unterteilen 2. Abschnitte wie bei einem Fächer machen [→ Fach, Fächer] * * * 1fạ̈|chern <sw. V.; hat (selten): in ↑ Fächer (1) einteilen: den Schrank f.; <meist im 2. Part.:> ein gefächertes Gestell.… …   Universal-Lexikon

  • wedeln — 1. a) [hin und her]bewegen, hin und herschwingen, schwenken, schwingen. b) fächeln, fächern, zufächeln, zufachen, zuwedeln, zuwehen. 2. flattern, fliegen, wehen. 3. (Skisport): schwingen. * * * wedeln:1.〈denSchwanzhin… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anfachen — Ánfáchen, verb. reg. act. welches eigentlich von dem Feuer gesagt wird, dasselbe anblasen und vermehren, und nur in der höhern Schreibart der Neuern üblich ist. Hast du in ihrer Brust ein Feuer angefacht, Das die Gefahren trutzt? Schleg. Und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”